Den Wald auf den Klimawandel vorbereiten!

Die Anforderungen an gesunde und vitale Waldbestände werden mit zunehmenden Klimaveränderungen und extremen Wetterereignissen immer stärker.
Starke und vitale Wälder benötigen einen ausreichenden Standraum für die Bäume, um sich stabil zu entwickeln und das vorhandene Wasser in Extremsituationen effizient zu nutzen.

Viele heimische Wälder weisen jedoch erhebliche Pflegerückstände auf, wodurch die Stabilität des Bestandes gefährdet ist. Klimaextreme und Schädlingseinflüsse können dadurch großen Schaden verursachen. Um solch negativen Auswirkungen vorzubeugen, sind rechtzeitige und bestandsschonende Pflegemaßnahmen äußerst wichtig.

Es ist notwendig, rechtzeitig mit der notwendigen Pflege zu beginnen, um massive und störende Einflüsse auf die Stabilität zu verhindern. Die rechtzeitige Anpassung der Stammzahl und Entnahme der minderen Qualitäten und nicht gewünschten Holzarten ist für die Vitalität des Waldes unerlässlich.

Die Bewirtschaftung hat nicht nur ökologisch eine gute Auswirkung, sondern ermöglicht auch, positive HD-Werte (Höhe-/Durchmesserverhältnis) zu erreichen. Sämtliches Holz aus diesen Nutzungen wird nachgefragt und kann dadurch für den Waldbesitzer mit einem positiven Ergebnis und geldwertem Vorteil vermarktet werden.

Oftmals ist der Waldbesitzer darauf angewiesen, Pflege- und Durchforstungsarbeiten weiterzugeben, dabei ist Vertrauen zu den handelnden Personen und Unternehmen besonders wichtig.

Informationsmöglichkeiten bietet die Plattform des Österreichischen Forstunternehmerverbandes e.V. (ÖFUV), in der zahlreiche Forstdienstleister vereinigt sind.
Der Verein bietet eine möglichst zielgerichtete Beratung für alle forstlichen Maßnahmen. Im Österreichischen Forstunternehmerverband sind professionelle Forstfachfirmen organisiert, die vom Ein-Mann-Unternehmer mit Motorsäge und Traktor bis zur hochmechanisierten Holzernte mittels Seilkran bis zur vollmechanisierten Holzernte mit Harvester und Forwarder die ganze forstliche Dienstleistungspalette anbieten.

Ein zusätzlicher Vorteil für forstliche Pflegemaßnahmen besteht in den neu ausgearbeiteten Förderrichtlinien, in denen zusätzliche Mittel bereitgestellt werden, um Durchforstungen in schwächeren Waldbeständen durchzuführen und die bestehenden Pflegerückstände professionell und fachgerecht abzubauen.

Eine nachhaltige Waldbewirtschaftung und Holzvermarktung setzt seriöse und kompetente Partner voraus. Der Österreichische Forstunternehmerverband und seine Partner können Waldbesitzer dabei unterstützen, diese Ziele zu erreichen und ihren Wald stabil, klimafit und ertragreich zu bewirtschaften.

Um Ihren Wald für die nächsten Generationen „klimafit“ zu bearbeiten, steht Ihnen der Österreichische Forstunternehmerverband gerne beratend zur Seite.

Hier können Sie den Artikel als pdf downloaden.

 


nach oben

Binderholz MM-Forsttechnik GmbH Hydraulprodukter GmbH WAHLERS Forsttechnik GmbH Grube Forst GmbH Koller Forsttechnik Holzindustrie Pfeifer GmbH & Co KG ÖFORST Forsttechnik GmbH Seilerei Maurer GmbHNeuson-Ecotec Hermann & Hensel Versicherungsmakler GmbH Mathias Winkel