Infotag: Biohydraulikflüssigkeiten für die Zertifizierung

Gut besucht war der Informationstag „Biologisch rasch abbaubare Hydraulikflüssigkeiten in Forstmaschinen“ am 13. September an der Forstlichen Ausbildungsstätte (FAST) Ort, Gmunden. Die Teilnehmer kamen aus den unterschiedlichsten Bereichen der Forstwirtschaft: Maschinenbeauftragte der Österreichischen Bundesforste, Vertreter der Landwirtschaftskammer Österreich, Maschinenhersteller, die Vorstandsmitglieder des ÖFUV e.V. Peter Michelitsch und Hannes Tazreiter und zahlreiche Forstunternehmer. Der Vortragende Rüdiger Krethe, Geschäftsführer der OilDoc GmbH, eine Kapazität auf dem Gebiet Hydraulikflüssigkeiten, verdeutlichte den Teilnehmern die den technischen letzten Stand und die Erfahrungen im Vergleich zu herkömmlichen mineralischen Hydraulikflüssigkeiten. Krethe zeigte eindrucksvoll auf, daß bei Einhaltung verschiedener Parameter wie Sauberkeit, Vermeidung von Überhitzung und Vermischung mit Wasser und Schmutz, Bioöle sogar eine bessere Schmierfähigkeit als herkömmliche Mineralöle aufweisen können – Nebenstromfilteranlagen seien zu empfehlen.

Infotag: Biohydraulikflüssigkeiten für die Zertifizierung

Den aktuellen technischen Stand beim Gebrauch biologisch rasch abbaubarer Hydraulikflüssigkeiten in Forstmaschinen vermittelte Rüdiger Krethe anlässlich der Informationsveranstaltung des Forstunternehmerverbandes.
Copyright: Konrad


„Die Forstunternehmer haben den Anspruch der nachhaltigen und pfleglichen Nutzung der Bestände. Das bezieht auch die Verwendung biologisch rasch abbaubarer Schmierstoffe ein. Bioöle bedeuten für die Unternehmer höhere Kosten, sind aber eine gute Investition in die Zukunft. Die Marktpartner sollten in Zukunft aber mehr Verständnis dafür haben, dass die Unternehmer diese finanzielle Zusatzbelastung nicht alleine schultern können“, lautete das Fazit der lehrreichen Veranstaltung von Peter Konrad, Präsident des Österreichischen Forstunternehmerverbandes und Bundessprecher der Forstunternehmer der Wirtschaftskammer Österreich.

Gleichzeitig bedankt sich Peter Konrad bei der WKO Oberösterreich und Steiermark für die Übernahme der Honorarkosten des Vortragenden Krethe.

Der September brachte nicht nur saisonbedingt, sondern auch vor allem wegen der Aufarbeitung der Kalamitätsflächen infolge Borkenkäfer und Sturmschäden volle Auftragsbücher für die Forstunternehmer. Die Holzabfuhr konnte aber vielerorts nur verzögert erfolgen. Als Folge der stockenden Abfuhr wurden bereits Waldlager angelegt. Alle Partner der Wertschöpfungskette Holz seien bemüht, die anfallenden Holzmengen so rasch wie möglich abzuarbeiten, um Folgeschäden zu vermeiden. Eine Herausforderung für die Märkte sind jedoch die zusätzlichen Kalamitätsholzmengen aus Bayern, Slowenien und Tschechien, die bereits seit Mitte Juli in großer Menge zu den Abnehmern in der österreichischen Holzindustrie fließen und dadurch die zügige Holzabfuhr in Österreich bremsen. Peter Konrad ist mit dem Österreichischen Forstunternehmerband, der Forstsektion des Ministeriums und der Plattform FHP intensiv bemüht, dafür zu sorgen, daß Kalamitäten so rasch und gezielt wie möglich aufgearbeitet werden und geordnet zu den einzelnen Abnehmern abfließen. Erste Maßnahmen wurden vom Ministerium schon ergriffen und höhere Tonnagen bereits erlaubt. Weiters wurden Trockenlager für Käferschadholz eingerichtet. Die Forstunternehmer hoffen, dass die holzverarbeitende Industrie die produzierten Mengen trotz aller Probleme auch zügig und rasch abtransportiert. Wird die Logistikkette unterbrochen, geraten die Forstunternehmer finanziell unter Druck, weil die erbrachte Dienstleistung hohe Vorlaufkosten verursacht und somit die Liquiditätsplanung stark strapaziert wird.

Trotz eines schwierigen Marktumfeldes gibt es eine absolut positive und gute Nachricht bei dem im Vorjahr gestarteten Lehrberuf „Forsttechniker“: „Derzeit sind neun Lehrlinge in Ausbildung“, freut sich Peter Konrad.


nach oben

Binderholz MM-Forsttechnik GmbH Hydraulprodukter GmbH WAHLERS Forsttechnik GmbH Grube Forst GmbH Koller Forsttechnik Holzindustrie Pfeifer GmbH & Co KG ÖFORST Forsttechnik GmbH Seilerei Maurer GmbHNeuson-Ecotec Hermann & Hensel Versicherungsmakler GmbH Mathias Winkel